Tourismus-Verein Grafing e. V. im Ebersberger Land

Wir über uns

Der Tourismus-Verein Grafing e. V. im Ebersberger Land wurde am 05.11.1996 als "Verkehrs-Verein" im oberbayrischen Grafing bei München gegründet. Dieser ist wiederum legitimer Nachfolger des Verschönerungs-Verein Grafing von 1897. Ende 2008 erfolgte die Umbenennung in die jetzige Bezeichnung.

Der Verein wurde zu dem Zweck gegründet, die Attraktivität der Stadt Grafing und ihrer Umgebung weiter zu erhöhen, zum Wohle von einheimischer Bevölkerung und Besuchern gleichermaßen.
Außerdem soll - insbesonders durch die Schaffung preiswerter Privatunterkünfte - die Entwicklung des Tourismus im Landkreis Ebersberg gefördert werden. Das bedeutet, Besucher erhalten mit Grafing, Ebersberg und der nähren Umgebung einen idealen Ausgangspunkt für Besuche der Neuen Münchner Messe, der Stadt München, aber auch der Alpen und des Chiemgaus. Sie können den Landkreis für ruhige und kostengünstige Übernachtungen nutzen und natürlich auch hier ihren Urlaub verbringen. Auf der anderen Seite profitiert dadurch wiederum die regionale Wirtschaft, wie Hotelerie, Gastronomie, Einzelhandel und private Zimmervermieter.

Der Tourismus-Verein Grafing regt deshalb Privatpersonen zur Schaffung preisgünstiger und attraktiver Übernachtungsmöglichkeiten an. Zur Vermittlung dieser Objekte rief der Verein, nur kurze Zeit nach seiner eigenen Gründung, ein Verkehrsbüro ins Leben. Über das vereinseigene Online-Portal www.zimmerliste.de können alle Unterkünfte angesehen, deren freie Kapazitäten sofort geprüft, und bei Gefallen direkt gebucht werden.

Der Tourismus-Vereing Grafing e. V. zeichnet sich durch engagierte Mitglieder - insbesondere auch aus dem Vorstands- und Beiratsbereich - aus, mit deren Hilfe mehrere Arbeitskreise tätig sind und immer wieder neue Projekte umgesetzt werden können, von denen nachfolgend einige vorgestellt werden sollen.

Beispielsweise wurde für die Stadt Grafing eine umfangreiche Bestandaufnahme der Verkehrs- und Parkplatzsituation sowie deren Ausschilderung durchgeführt, analysiert und schließlich Empfehlungen zur Optimierung der Parkleitbeschilderung ausgesprochen, welche weitgehend umgesetzt wurden.



Der Arbeitskreis Vermieter organisiert für die Privatzimmer-Vermieter des Vereins - und solche, die es werden wollen - zahlreiche Informationsveranstaltungen und einen regelmäßigen Treff zum Informationsaustausch. Außerdem werden Vorträge von Architekten, Steuerfachleuten und Tourismus-Experten angeboten, die rund ums Thema Privatzimmer-Vermietung kompetent informieren. Aber auch der Spaß soll nicht zu kurz kommen, daher werden immer wieder Ausflüge mit dem Bus in den süddeutschen und alpinen Raum unternommen, bevorzugt in Orte, in denen der Tourismus eine nicht unbedeutende Rolle spielt. Damit kann das Angenehme mit dem Nützlichen kombiniert und neue Eindrücke & Einblicke gewonnen werden.

Im Arbeitskreis Marketing wurden und werden Flyer, Broschüren, Prospekte, Karten und Vieles mehr ausgearbeitet, ein umfangreiches Onlineprojekt zur Live-Abfrage freier Unterkunftskapazitäten umgesetzt, die Webseiten erstellt und gepflegt. Über Printmedien werden Anzeigen geschaltet. Bei regionalen und überregionalen Messen im gesamten süddeutschen Raum wird für den lokalen Standort geworben.

Der Stadtgestalterische Preis belohnte Privatpersonen und Geschäftsleute, die ihre Immobilien mit viel Engagement und Kosten renovierten und der Ortsverschönerung dienten.

Beim Projekt Sitzbänke wurde mehrere Rundwanderwege bei Grafing erkundet und mit zusätzlichen Sitzbänken ausgestattet. Die Finanzierung und Realisierung wurde über eigens requirierte Sponsoren und viel Engagement der Vereinsmitglieder umgesetzt. Bemerkenswert ist, dass es sich bei den Bänken nicht etwa um Massenartikel handelte, sondern um massive Unikate, die aus Baumbeständen des Gemeindebereich in einem nahegelegenen Sägewerk gefertigt wurden.

Auch vereinsübergreifende Projekte werden unterstützt. So wurden beispielsweise für die Grafinger Leonhardi-Fahrt Ausstellungen organisiert, für die unter anderem eine eine lokale Künstlergruppe eigens Gemälde anfertigte.

Gemeinsam mit dem ADFC wurden Radwanderwege ausgearbeitet und kartiert sowie teilweise ausgeschildert. Bei letzteren handelte es sich insbesondere um den Isar-Inn-Radweg sowie den Sempt-Mangfall-Radweg, welche in West-Ost bzw. Nord-Süd-Richtung quer durch den Landkreis Ebersberg verlaufen und sich in der Stadt Grafing kreuzen. Zum Jubiläum des Isar-Inn-Radwegs wurde im Mai 2012 eine Stern-Radfahrt organisiert, deren Ziel das Grafinger Volksfest war